Konzerte

Die nächsten Konzerte:

The Gregorian Voices in concert – 28. April 2018 um 19 Uhr in der Kreuzkirche Cottbus

Das bulgarische Vokaloktett aus Sofia unter der künstlerischen Leitung von Georgi Pandurov tourt durch Deutschland und macht auch in der Kreuzkirche Station.

In schlichte Mönchskutten gekleidet erschaffen „The Gregorian Voices“ durch die beeindruckende Präsentation ihrer substanzreichen Stimmen eine großartige, mystische Atmosphäre, die gerade in Kirchen Raum greifend und sehr berührend ist. Dieser stimmgewaltigen Formation von acht Sängern ist die klassische Gesangsausbildung anzuhören. Ihre glockenklaren Stimmen, der Zwiegesang von Bass, Bariton und Tenor breitet sich komplex und spannungsreich über dem Publikum aus.

Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle völlig neu belebt und interpretiert. Wie das gelingen kann, beweisen „The Gregorian Voices“ eindrucksvoll, wenn sie berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil arrangieren.

Die erste Hälfte des Programms besteht aus klassisch gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen und Liedern der Renaissance und des Barock, die in lateinischer Sprache vorgetragen werden. Neben dem AVE MARIA und dem AVE MARIS STELLA wird dem Publikum das andachtsvolle Kyrie MISSA ORBIS FACTOR geboten. Es folgen unter anderem orthodoxe Lieder von Ioan Kukusel (1280–1360) und ein kunstvoller Kanon CANTATE DOMINO von Heinrich Schütz (1585–1672). In der zweiten Hälfte demonstrieren die acht Künstler, wie englischsprachige Popsongs in einer gregorianischen Adaption klingen. Auch hier elektrisieren sie durch ihr beachtliches Stimmpotenzial und zaubern Gänsehautatmosphäre in jeden Kirchenraum. Neben Leonhard Cohens HALLELUJAH werden unter anderem SOUND OF SILENCE von Simon & Garfunkel sowie Bob Dylans KNOCKING ON HEAVEN‘S DOOR und Rod Stewards I AM SAILING interpretiert.

„The Gregorian Voices“ berühren und entführen den Zuhörer in die Welt der mittelalterlichen Klöster und zeigen, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und zeitgemäß.

Kartenvorverkauf vor Ort:
LAUTIX-Ticketshop, Spremberger Str.29
Cottbus Service, Berliner Str.6
Lausitzer Rundschau, Straße d.Jugend 54
Cottbuser Wochenkurier, Altmarkt 15
und bei allen Reservix VVK-Stellen in der Umgebung

Eintritt: VVK: 21,90€ / AK 25,00€