Konzerte

Nächsten Konzerte:

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor – 18.11.2017 um 17 Uhr
Total_Emotional_Peter_Orloff

„Total EMOTIONAL-Jubiläumstour“

Am Samstag, den 18. November 2017, 17,00 Uhr, findet – der guten Tradition folgend – in der ev. Kreuzkirche in Cottbus, Kalrstr. 80 wieder ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt – damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff – im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete.

Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die
Schlagerlegende Peter Orloff , der„König der Hitparaden“ mit 19 eigenen Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten – u.a. als Sänger für „Ein Mädchen für immer“ und die „Königin der Nacht“, als Textdichter für Bernd Clüver‘s „Junge mit der Mundharmonika“ und als Komponist für „Du“, Peter Maffay‘s bis heute größten Hit; den inzwischen auch Helene Fischer singt. Außer Peter Maffay und Bernd Clüver produzierte u.a. er auch Heino, Freddy Quinn und Julio Iglesias.

2017 ist ein besonderes Jahr – vor 80 Jahren erfolgte die Gründung
des ersten Ensembles des berühmten weltbekannten Chores, an dem der Vater von Peter Orloff, Pastor Nikolai Orloff, großen Anteil hatte. Peter Orloff selbst konzertierte seinerzeit noch mit Mitgliedern der ersten Stunde und ist im Jubiläumsjahr seit 25 Jahren musikalischer Gesamtleiter des Schwarzmeer Kosaken-Chores.

Beeindruckende Pressestimmen von damals bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die der einem berühmten russischen Adelsgeschlecht entstammende Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum wie mit dem „Wolgalied“, „Dr.Schiwago“ und dem „Gefangenenchor“ und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis dieses Ausnahme-Ensembles freuen, das die Presse als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ feiert.

Russland und die Ukraine haben derzeit ein Problem, aber hier konzertieren unter der Leitung von Peter Orloff hochdekorierte ukrainische und russische Sänger der absoluten Weltklasse in herzlichem Einvernehmen – atemberaubende Tenöre, abgrundtiefe Bässe und als besonderes Highlight eine absolute Weltrarität, ein männlicher Sopran von der Kiewer Oper. Stimmwunder oder Wunderstimmen – beides stimmt! Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tode von Ivan Rebroff – quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff – hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben.

Dank seiner nahezu einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet. Oder wann hat man je in diesem Zusammenhang Werke gehört wie „Schwanensee“, „Leise flehen meine Lieder“ oder – das Paradesolo aller großen Tenöre – „Nessun dorma“.

Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“ und „Kalinka“. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach – ein wahres Feuerwerk der Emotionen.

PeterOrloff_FotoManfredEsser
Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf ein Wiedersehen in Cottbus mit den Menschen, die am 18. November die Gelegenheit haben werden, ihn mit seinem Elite-Ensemble, das als Königsklasse seines Genres gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern schon heute einen unvergesslichen Abend. Oder – so die Kommentare von Zuschauern – „Ein Konzert mit Gänsehaut-Garantie“ und „Ein musikalisches Naturereignis.“

Denn es gibt viele Kosakenchöre – aber nur einen Schwarzmeer Kosaken-Chor!
Total EMOTIONAL – große Gefühle

Vorverkaufsstellen:
Wochenkurier Cottbus, Karl-Marx-Str. 68
CMT Cottbus, Messe & Touristik GmbH, Berliner Platz 6
LR Medienverlag, Str. der Jugend 54
City Ticket Konzert & Theaterkasse im Hugendubel, Mauerstr. 8
Ticket-Hotline Post: 0180 6050400
www.reservix.de – Ticket-Hotline: 01805 -700733
www.adticket.de – Ticket-Hotline: 0180-6050400
www.ticketmaster.de – Ticket-Hotline: 030-40818824
www.eventim.de – Ticket-Hotline: 01806-570070

Konzert Duo GRACELAND – 19.11.2017 um 17 Uhr
Graceland-Duo

„A Tribute to Simon and Garfunkel“

Deutschlands erfolgreichstes Simon & Garfunkel Tribute Duo kommt nach Cottbus.
Am 19. November 2017 findet um 17 Uhr das Konzert in der Kreuzkirche Cottbus statt.

Lieder wie „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Das Duo „Graceland“ lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden – Augen zu und träumen.

„Nahe dem Original ohne zu kopieren“ heißt die Devise des Duos. „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich“. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und den Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten, spielen die beiden sympathischen Musiker aus Bretten nähe Karlsruhe ausverkaufte Konzerte.

In Zusammenarbeit mit dem großen Orchester der Philharmonie Leipzig präsentieren sie eine der größten Musikproduktionen Deutschlands. Mit Band und Streichquartett europaweit auf Tour durchstreifen Sie die gefühlvollen Lieder und „rocken“ an anderer Stelle ihr Publikum. Außerdem sind Sie Gastmusiker auf dem preisgekrönten Kreuzfahrtschiff MS Europa 2.

Ein Abend mit Graceland ist nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die Lieder von Simon & Garfunkel sind zeitlos gute Musik und spricht Musikliebhaber aller Altersklassen an.

Hörprobe und weitere Informationen unter www.graceland-online.de
Karten erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de

Konzert ONAIR – A Winter Concert – 06.01.2018 um 20 Uhr
ONAIR

Schon früh kommt die Dunkelheit, die Temperaturen sinken, der erste Schnee fällt, die Welt wird stiller und der Winter hält Einzug. Die Klangzauberer von ONAIR fragen: Wie klingt der Winter? Kann man klirrende Kälte nur sehen und fühlen, oder auch hören?

Das gemischte Sextett ONAIR konnte seit ihrer Gründung im Jahr 2013 alle wichtigen Preise der Vokalszene gewinnen und sang sich innerhalb kürzester Zeit in die internationale Top-Liga der Vokalformationen. Musikkritiker, Kollegen und Szenekenner zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit. Mit ihrem ersten Bühnenprogrammen „Take Off“ und „Illuminate“ setzten ONAIR bereits Maßstäbe für das Genre A Cappella im In- und Ausland. Nun legen die sechs sympathischen Berliner mit ihrer neuen Show „A Winter Concert“ nach.

ONAIR
A Winter Concert“ ist eine musikalische Reise durch die kalte, dunkle und stille Jahreszeit. Eine emotionale Mischung aus klassischen Weihnachtssongs und Winterliedern, die voller Kraft und Schönheit sind. Darunter ONAIR-typische A Cappella Arrangements u.a. von John Lennon („So This Is Christmas“), Coldplay („Fix you“), sowie Bearbeitungen von Kirchenliedern („Es ist ein Ros entsprungen“), klassischem Liedgut (Henry Purcell „Cold Song“) und der ein oder anderen spannenden Neuentdeckung.

ONAIRs „A Winter Concert“: Ein A Cappella Konzert abseits der üblichen, ausgetretenen Weihnachtszeit-Pfade. Ein Konzert das Gänsehaut erzeugt – Gänsehaut auf der Seele.

Ein emotional dichter Abend, der den Winter in all seiner Schönheit zelebriert. Kraftvoll, energetisch, berührend und glitzernd wie frisch gefallener Schnee in der Wintersonne.

Einlass ab 19 Uhr, Tickets erhältlich >hier